Webseitenerstellung, webseiten , Webspace, Webdesign Darmstadt

Webseitenerstellung: Inhalt oder Design zuerst?

Für die Webseitenerstellung ist das die Frage der Fragen. Sozusagen das klassische Henne-Ei-Problem. Und auch ich bin daran früher oft verzweifelt.

Webseitengestaltung:

  • Liefert der Kunde die Inhalte und erstelle ich als Webdesigner danach die Webseite?
  • Oder erstelle ich das Design, damit mein Kunde weiß, welche Platzhalter noch mit Texten ersetzt werden müssen?

Für meine Kunden war diese Frage so ohne Weiteres nicht zu beantworten. Denn meine Kunden waren schlicht und ergreifend nicht in der Lage, die Inhalte selbständig und gesammelt bei mir abzugeben.

Webdesign nervt

Meine Kunden sind erfolgreiche kleine Unternehmen. Oft Spezialisten im eigenen Fachgebiet oder Gewerk. Aber eben keine Experten im Webdesign oder im Erstellen von Texten.

Webseitenerstellung: Programmierer benötigt? Benötige Webdesign. Totale Überforderung. Webseitenerstellung Darmstadt

Wahrscheinlich geht es dir ähnlich: du hast keine Ahnung, wie du komplett fertige Webtexte schreiben sollst. Immerhin hast du das mit großer Wahrscheinlichkeit noch nie gemacht.

Da komme ich ins Spiel. Denn ich erstelle Webseiten und schreibe dazu die Webtexte am laufenden Band. Da habe ich inzwischen viel Übung und Erfahrung.

Ich sage es mal ganz deutlich: Seit es WordPress in der jetzigen Form gibt, ist es nichtmehr besonders schwierig, eine Homepage zu erstellen. Es gibt im Netz genug Tutorials und Anleitungen, wie du deine WordPress Seite selbst erstellen kannst. Es gibt wunderbare Themes, die schon ein solides Gerüst stellen. Wenn du dir so eins heraus gesucht hast, musst du ja „nur noch“ die Bilder und Inhalte personalisieren und schon bist du fertig. So sieht es in der Theorie aus.

In der Praxis verzweifelst du aber sehr wahrscheinlich im Erstellungsprozess.

  • Warum sieht meine Webseite jetzt doch nicht so aus, wie ich mir das vorgestellt habe?
  • Hilfe, auf dem Handy ist die Ansicht so „komisch“.
  • Wie ist das mit de Datenschutz und der DSGVO?
  • Was muss wo hin, damit der Kunde am Ende auch kauft?

Da kann man schon mal verzweifeln. Da bist du nicht alleine!

Ergebnis ist oft eine Webseite, die dich zwar jede Menge Zeit und Nerven gekostet hat, aber niemanden überzeugen kann.

Webseitengestaltung mit mir als Webdesigner

Mit meinem Fachwissen und meiner Expertise leite ich meine Kunden sehr schnell durch diesen Prozess. Das schaffe ich meist sogar an einem Tag.

Ich sehe das eigene Unternehmen von außen und kann es wie ein Portraitfotograf für andere sichtbar machen.

Ich zeige Verbesserungspotentiale im Unternehmenskonzept auf. Das mache ich „nebenbei“, denn ich muss dieses Konzept auf der Webseite abbilden.

Deshalb gehen alle meine Kunden nicht nur mit einer Webseite aus dem Workshop, sondern vor allem auch mit der Klarheit darüber, was sie vom Wettbewerb unterscheidet und wo sie bei den eigenen Kunden punkten können.

Webseitenerstellung: Mein Webdesign Workbook

Nachdem du mich gebucht hast, verschicke ich das Workbook. Mit jeder beantworteten Frage kommen wir den Inhalten deiner Webseite dann näher. Stück für Stück in kleinen Schritten.

Webseitenerstellung und Webdesign: Deine Homepage an einem tag zum Festpreis

Für viele meiner Kunden ist das wirklich sehr detailliert, manche gehen die Inhalte beim Ausfüllen mit der eigenen Frau durch oder mit einem Businesspartner.

Eine Woche vor dem eigentlichen Termin gibt es dann einen Coaching Call über Zoom mit mir (also ein telefonat, bei dem wir uns über den Bildschirm anschauen können) und wir sprechen gemeinsam über alle Antworten im Workbook.

So bekomme ich eine erste Idee, welche Inhalte schon vorhanden sind und wo du noch Lücken hast. Die schließen wir dann gemeinsam.

Die Zielgruppe (der Besucher, nicht mein Kunde) steht bei mir immer im Vordergrund. Darauf lege ich während des kompletten Prozesses Wert.

Es geht nur darum, die Probleme deiner Besucher zu lösen, nicht darum, etwas zu erschaffen, dass dir unfassbar gut gefällt. Wenn du ein Problem löst, wirst du verkaufen. So einfach ist das.

Alleinstellungsmerkmal

Es muss glasklar heraus gearbeitet werden, wie du dich vom Wettbewerb unterscheidest.

Darüber haben sich die meisten meiner Kunden schon vorher Gedanken gemacht. Die wenigsten haben es aber auf den Punkt ausformuliert. Je mehr Stichworte meine Kunden mitbringen, desto besser kann ich dann sehen, wo nachgebessert werden muss.

Das Ergebnis ist deine Positionierung:

  • Was sind deine Stärken?
  • Was kannst du besser als deine Konkurrenz?
  • Welche Aufträge wünschst du dir?
  • Welche Aufträge wirst du sofort ablehnen, wenn du das Geld nicht brauchst?
  • Wie sprechen deine Kunden über dich?

Dazu brauchen wir ganz individuelle Kriterien. Die sind für jedes Unternehmen anders.

Ich erkläre das mal anhand meiner Positionierung:

Webseitenerstellung, Webdsign Dsrmstadt, Speziaistin für kleine erfolgreiche Unternehmen und Selbständige.

Ich bin Webdesignerin für kleine erfolgreiche Unternehmen in meiner Region. Mein Preis-Leistungs-Verhältnis ist gigantisch. 

Wenn das Alleinstellungsmerkmal formuliert ist, platzt fast immer der Knoten. Daraus entsteht das Konzept und damit auch die Inhalte. Das allein zu erstellen ist unfassbar schwierig.

Inhalt oder Design: Was kommt zuerst? DER KUNDE!

Deine Kunden stehen bei mir im Fokus.

Ich nutze deine Antworten aus dem Workbook, alles dreht sich um deine Zielgruppe, also deine Kunden. Das kombinieren wir strategisch mit deinem Marken-Design.

Anhand deines Style Sheets kann ich Teile des Designs schon vorbereiten, da machen wir gemeinsam nur noch den Feinschliff.

Da ich die finalen Inhalte für die Webseite gemeinsam mit dir während des Workshops erarbeite, wirken die Webseiten oft wie aus einem Guss. Die Webseite zahlt auf deine bestehende Marke ein. Deshalb sammle ich vorher alles ein, was ich kriegen kann: Flyer, E-Mail-Signaturen, alles!

Webseitenerstellung: Inhalt und Design erstellen wir gleichzeitig

Nachdem wir über das Workbook gesprochen haben, ergibt sich ganz automatisch, welche Texte du bis zum Workshop noch vorbereiten kannst. Das ist diene Aufgabe. Aber immerhin weißt du jetzt ganz genau, was geschrieben werden muss und wo es dann platziert wird.

Während du textest, sitze ich schon an deinem Design.

Erfahrungsgemäß fügt sich am Workshop Tag alles zusammen. Denn sobald wir die Texte einfügen, sehen wir beide automatisch, wie wir deine Texte noch weiter verbessern und für deinen Kaufprozess optimieren können. Je besser die Vorbereitung ist, desto mehr können wir am Workshop zusammen erschaffen. 

Triff mutige Entscheidungen: Sortiere deine Bilder schon, bevor du kommst. Reduziere deine Auswahl auf 10-20 richtig gute. Wenn ich mir 329 Bilder anschauen muss, dauert das eine Weile und in der Zeit könnten wir die zehn besten Bilder schon zusammen optimiert auf deiner Webseite einstellen.

Am Workshop greift alles ineinander: Das Design wird deine Inhalte unterstützen und hervorheben. Oder an den richtigen Stellen dezent in den Hintergrund treten.

Mit dem entsprechenden Design können wir die Besucher gezielt führen und zu den gewünschten Aktionen auffordern.

Das gemeinsame erarbeiten zahlt sich hier aus. Wir schauen gemeinsam auf den Bildschirm und in deinem Gesicht sehe ich während des ganzen Tages: ja das ist es!

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.