Mein Podcast Equipment

Inhaltsverzeichnis

Mobil: Handy + 100 Euro

Kleines Setup für ein knappes Budget. Kannst du einfach in die Tasche stecken und mitnehmen. 

Aufnahmegerät: Handy + Sprachmemo App (oder Ferrite)

Mikrofon: Lavaliermikrofon* + Adapter für iPhone*

Ich habe das Mikrofon mit Kopfbügel ausgesucht. So ist es immer gleichmäßig vom Mund entfernt. Das machen auch die Synchronsprecher so. 

Kopfhörer gibt es für dieses Setup keinen. Das ist nicht optimal, aber ich habe da schlechte Erfahrungen gemacht: Versuche auf keinen Fall, die AirPods zu nutzen. Die verbinden sich permanent mit deinem Handy und dann ist die Aufnahmequalität unterirdisch. Wenn das passiert, musst du alles neu aufnehmen.

Für Interviews einfach das Lavalier Mikrofon auf einen Bleistift stecken und deinen Interviewpartnern hinhalten. 

Am Laptop: Laptop + 175 – 435 Euro

Wenn du deinen Laptop immer dabei hast oder im Büro aufnimmst genau perfekt. Ich habe immer eine günstige und eine teure Variante ausgesucht. Alles von mir getestet und für gut befunden. 

Aufnahmegerät: Laptop

Mikrofon: Auna-MIC-900B* oder Beyerdynamik Fox* mit Pop-Schutz*.

Mikrofonständer: Mikrofonständer mit Galgen* oder Elgato Wave Mikrofon Arm*.

Kopfhörer: Beats EP*oder Beats Studio 3*.

Einen extra Satz zum Mikrofonständer: du brauchst einen! Auch wenn du ein Tischmikrofon gekauft hast: Die Tonqualität wird besser, je näher das Mikro an deinem Mund ist. Und wenn du nicht wie Quasimodo vor deinem Mikro buckeln willst, setz es auf einen Ständer. Ich habe dir zwei besonders stabile heraus gesucht. Die billigen Tischständer sind alle sehr wackelig. Da ziehe ich etwas stabileres vor. Und wenn dein Budget für den Elgato Mikrofonarm (der beste!!!!) nicht reicht, dann nimm das. Vertrau mir! 

Mein aktuelles Setup: 540 Euro

Aufnahmegerät: Zoom H5*

Mikrofon: Beyerdynamik Profi Kommentatoren Headset DT797*

Mit dem Setup bin ich nicht mehr an mein Büro gebunden und kann trotzdem in Profi Qualität aufnehmen. Zum Beispiel in der Küche oder im Wohnzimmer. 

Damit bin ich rundum zufrieden und kann in dem Setup auch an den Mac, wenn ich Interviewgäste habe. Dann nutze ich das Zoom H5 einfach als Audiointerface. 

Der Raum

Die Aufnahmequalität steht und fällt mit dem Raum, in dem du sitzt. 

Es sollte schön kuschlig sein, das klingt besser. Glatte Oberflächen klingen wie in einer Kathedrale. 

Ich nehme am liebsten im Esszimmer auf. Auf der Eckbank sind viele Sitzkissen und wir haben zwei Schaffelle. Unter dem Tisch liegt ein Riesen Teppich. 

Auch wenn es blöd aussieht: Ich stelle mir immer einen Wäschekorb auf den Esstisch, lege eine Kuscheldecke drüber, damit ich nicht vor der großen glatten Tischplatte sitze und schon bin ich bereit.  

Wichtig ist, dass du nicht lange aufbauen musst. Dann hast du schon keine Lust eine Folge aufzunehmen, bevor du angefangen hast. Die Hürde muss Mini-Klein sein. 

Übung macht den Meister

Ich habe mit einem Tontechniker mein Setup erstellt. Das ist überhaupt kein bisschen übertrieben. In jedem Filmstudio wird zuerst eingeleuchtet und es gibt eine Tonprobe, bevor es los geht. 

Nimm dir also ein bisschen Zeit und überlege dir genau, wie dein Setup sein soll. Mach for der Aufnahme ein Selfie mit dem Handy, damit du siehst, wo das Mikro steht. Meins ist eher unten links. Also unter dem Mund. Sonst fliegen meinen Hörerinnen die Ohren weg, wenn ich Popcorn-Popcorn-Popcorn sage. Oben links hatte für mich nicht funktioniert. 

Auch ein professioneller Mikrofon Schallschutz* hat für mich nicht funktioniert. Der Klang war hervorragend. Aber ich hab ihn nie genutzt. Kein Bock, den aufzubauen. Der Wäschekorb steht sowieso immer da. Den habe ich in 2 Sekunden auf den Tisch gestellt. Passt für mich!  

Das könnte dich auch interessieren...

Über mich Text in 2022: Die XXL-Anleitung zum Abschreiben, die dir zahlende Kunden bringt

Wenn deine Webseite verkaufen soll, benötigst du einen überzeugenden Über-Mich-Text. Es gibt noch eine zweite …

Anhören

SPECIAL: Ich schreibe noch ein Buch

1. Teil: Wie es dazu gekommen ist Wie es dazu gekommen ist, dass ich ein …

Anhören

Was muss auf die Danke Seite?

Dein Kunde hat etwas auf deiner Webseite oder in deinem Online-Shop abonniert / gebucht oder …

Anhören

Wie du ein professionelles Content Audit nutzen kannst, um besser mit deiner Webseite zu verkaufen

Nutze alle Quellen, die dir zur Verfügung stehen Google Analytics (ACHTUNG: Ist Google Analytics noch …

Anhören

Ich bin Mareike Schamberger: Die Frau hinter #TeamStreber.
Ich bin Webdesignerin, Autorin und Expertin für das strategische Verkaufen im Internet mit über 15 Jahren Berufserfahrung.
Wenn es darum geht, die DSGVO auf deiner Webseite alltagstauglich umzusetzen, bist du hier richtig! Statt aufzuzählen, was alles nicht geht, teste ich Tools und suche Lösungen, die in der Praxis funktionieren.
Ich liebe es, Webseiten zu erstellen, die verkaufen. Deshalb habe ich dazu auch ein Buch geschrieben.

Werbehinweis (Links mit Sternchen*)

Achtung: Affiliate-Link. Wenn du das verlinkte Produkt kaufst, bekomme ich eine Provision.  Für dich ändert sich nichts am Preis. Nur für’s Protokoll: Ich stelle hier nur Produkte vor, die sich für mich in der Praxis bewährt haben. 

Willst du eine Webseite, die verkauft?

Dazu brauchst du Kunden!

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter mit exklusiven Tipps und Angeboten rund um “Webseiten, die verkaufen”, Kundengewinnung, Verkaufsprozesse und Online-Marketing.
Als Willkommens-Geschenk erhältst du mein E-Book “10 Gesetze für Webseiten die verkaufen”. 

Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Etwa 2-4 Mails im Monat. Ich analysiere meine Newsletter Kampagnen um dir nur relevante Informationen zu senden, detaillierte Information in der Datenschutzerklärung.
Scroll to Top
Willst du eine Webseite, die verkauft?

Dazu brauchst du Kunden!

10-Regeln

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter mit exklusiven Tipps und Angeboten rund um “Webseiten, die verkaufen”, Kundengewinnung, Verkaufsprozesse und Online-Marketing.
Als Willkommens-Geschenk erhältst du mein E-Book “10 Regeln für Webseiten die verkaufen”. 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner