Nichts mehr verpassen?
Nichts mehr verpassen?
Was sind die Webdesign Trends 2024
Webdesign Trends 2024
Endlich: Blogartikel schreiben, die verkaufen
Nachschlagewerk: Webseiten erstellen, die verkaufen
Ich habe Urlaub vom: 31.07. bis 25.08. in der Zeit biete ich keine Strategie Sessions an.
Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

SEO: Interne und externe Links klug nutzen

Inhaltsverzeichnis

Ariane Stürmer ist SEO-Coach für Unternehmerinnen und Freiberufler, sie ist Texterin in sehr großen Projekten und SEO-Coach für Journalisten.

Sie hat als SEO Expertin ein Statement abgegeben zu meinem Artikel über Linktree. Ein Tool, das man nutzen kann, um vom Instagram Kanal auf die Webseite zu verlinken. Und das wirklich weltweit keine Sau braucht. Eigentlich.

Das spannende an diesem Statement war, dass Ariane mir sehr detaillierte Vorgaben gemacht hat, wie ich sie verlinken soll.


Externe Links: Genaue Vorgaben helfen beim Ranken

Ariane Stürmer Seo-Coach, Backlinks

Im Podcast hat Ariane genau erklärt, warum sie das gemacht hat.

Wenn ich sie verlinke, bekommt sie einen Backlink. Also einen externen Link. Das ist ein Hinweisschild für Google.

Wenn ich als Expertin Google schon einen Hinweis gebe, dann aber bitte den richtigen. Und deswegen soll ich Ariane als SEO-Coach verlinken und nicht als Ariane Stürmer. Denn mit SEO-Coach erreicht sie auch Menschen, die sie noch nicht kennen. Mit ihrem Namen kann sie nur Menschen erreichen, die schon wissen, wo die Reise hin gehen soll.

Je mehr solche Backlinks von Experten du für deine Seite bekommst, desto eher glaubt Google, dass du ein Experte für dein Keyword bist. Du wirst dafür empfohlen.


Wie kann man gute Backlinks bekommen?

Gastartikel sind eine Möglichkeit.

Die solltest du aber nach Möglichkeit nur von wirklich glaubwürdigen Seiten bekommen. Also Experten aus Google Sicht.

Ich nutze dazu die Domain-Authority (DA). Da kann man sich schnell und einfach anschauen: Wie gut ist die Seite bei Google positioniert.

Ein kostenloses Tool dafür ist die Google Chrome Erweiterung MOZ-Bar.

Erstrebenswert sind also Backlinks von Seiten mit höherem DA aus deinem Themenbereich.

Natürlich kannst du auch einfach ganz dreist bei Hinz & Kunz anfragen, ob sie dich verlinken. Ich bekomme diese Anfragen regelmäßig und habe mal eine davon auseinander genommen.


Interne Links nutzen

Um Google genau klar zu machen, wobei es auf deiner Seite geht, solltest du genau wissen, auf welches Keyword welche deiner Unterseiten ranken soll. Und dann solltest du intern auch nur mit diesem Keyword im Linktext darauf verweisen.


Links aktiv kontrollieren

Deinstalliere bitte das Plugin „externe Links nofollow“ und kontrolliere deine externe Links aktiv. Nutze Dofollow und Nofollow bewusst und richtig.

Nutze ein Link Management Plugin wie Clickwhale

Mit dem Link Manager Clickwhale kannst du extrem viel Übersicht und Kontrolle in deine Links bringen. 

Externe Links aktualisieren / Tools austauschen

Ein gutes Linkmanagement spart dir langfristig enorm viel Zeit.
Erstelle für deine Produkte und externen Dienste einmal Links und leite die Links an zentraler Stelle (also in Clickwhale) um. 

Am Beispiel: Lege deinen Link für Vorgespräche einmal fest und gebe diesen LInk auf jedem Button (innerhalb deiner Webseite) aber auch auf Printsachen usw an. 

www.teamstreber.de/termin => Führt momentan zu einem TidyCal Kalender.
Wenn ich damit nicht mehr zufrieden bin, kann ich den Link jederzeit in Clickwhale austauschen. Der Link auf allen Buttons und den alle meine Kunden kennen, bleibt immer gleich. Nur die Umleitung verändert sich. 

Mehr Beispiele zur Anwendung findest du im Praxistest. 

Links kürzen / URL kürzen wie mit bit.ly

Du kannst komplizierte Links kürzen und umbenennen, damit sie auf deinen Werbemitteln besser aussehen.
Der bekannteste Anbieter dafür ist bit.ly. Allerdings sind solche externen URL Shortener oder Linkmanager oft nicht DSGVO-konform.

Mit Clickwhale hast du einen URL-Shortener, der auch noch selfhosted ist. Also die Link-Kürzung und Umleitung findet auf deiner Webseite statt.

Clickwhale

ClickWhale* ist der beste Link-Manager, den ich bisher getestet habe.
Das Plugin deckt die Funktionen von Linktree ab, aber du behältst den Traffic auf deiner Webseite! Außerdem ist es eine DSGVO-konforme Alternative zu Pretty Links, Wonderlink und Thirsty Affiliates. Ich kann es total empfehlen!


Hausaufgaben

  • MOZ-Bar installieren
  • Autorenbox für Gastartikel vorschreiben und richtig verlinken
  • Interne Links: 5 Hauptseiten raussuchen: Keywords festlegen und interne Verlinkung verbessern

Heute im Interview: Ariane Stürmer

Ariane Stürmer ist ausgebildete Journalistin, Website-Expertin, SEO-Texterin und SEO-Coach. Mit ihren Workshops und Kursen für Unternehmer:innen und ARD-Journalist:innen räumt sie auf mit hartnäckigen SEO-Irrtümern und zeigt leicht verständlich, was Websites wirklich brauchen, damit sie bei Google auf Seite 1 kommen und aus vorbeisurfenden Nutzern zahlende Kunden werden.

Websites: arianestuermer.de & ariane-schreibt.de

Blogpost: Richtig verlinken: Was du über Links wissen musst: https://arianestuermer.de/richtig-verlinken-was-du-wirklich-ueber-links-wissen-musst/

Ich bin Mareike Schamberger: Die Frau hinter #TeamStreber.
Ich bin Webdesignerin, Autorin und Expertin für das strategische Verkaufen im Internet mit über 15 Jahren Berufserfahrung.
Wenn es darum geht, die DSGVO auf deiner Webseite alltagstauglich umzusetzen, bist du hier richtig! Statt aufzuzählen, was alles nicht geht, teste ich Tools und suche Lösungen, die in der Praxis funktionieren.
Ich liebe es, Webseiten zu erstellen, die verkaufen. Deshalb habe ich dazu auch ein Buch geschrieben.

Werbehinweis (Links mit Sternchen*)

Achtung: Affiliate-Link. Wenn du das verlinkte Produkt kaufst, bekomme ich eine Provision.  Für dich ändert sich nichts am Preis. Nur für’s Protokoll: Ich stelle hier nur Produkte vor, die sich für mich in der Praxis bewährt haben. 

Willst du eine Webseite, die verkauft?

Dazu brauchst du Kunden!

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter mit exklusiven Tipps und Angeboten rund um „Webseiten, die verkaufen“, Kundengewinnung, Verkaufsprozesse und Online-Marketing.
Als Willkommens-Geschenk erhältst du mein E-Book „10 Gesetze für Webseiten die verkaufen“. 

*Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.
Ich versende etwa 2-4 Mails im Monat. Ich analysiere meine Newsletter Kampagnen, um dir nur relevante Informationen zu senden, detaillierte Information in der Datenschutzerklärung.

Willst du eine Webseite, die verkauft?

Dazu brauchst du Kunden!

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter mit exklusiven Tipps und Angeboten rund um „Webseiten, die verkaufen“.

Als Willkommens-Geschenk erhältst du mein E-Book „10 Regeln für Webseiten die verkaufen“. 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner