Workshop Nachbereitung: wie du das meiste aus dem teuren Ticket heraus holst

Konsequente Nachbereitung von Events, Tagungen, Konferenzen und Workshops

Kongresse sind zeitaufwändig und teuer. Lohnen sich aber, wenn man neue Kontakte konsequent pflegt und gelerntes auch umsetzt.

Vor der Veranstaltung ist die Motivation immer immens hoch. Da wird die Reiseroute genau geplant, es werden Programme ausgedruckt und Apps auf das Handy geladen.

Vorbereitung ist das A und O

Meiner Erfahrung nach sind bei der Vorbereitung noch alle Teilnehmer ganz gut dabei. Nur die wenigsten gehen komplett unvorbereitet auf Veranstaltungen.

Allerdings verpufft der erste Zauber einer dermaßen tollen Veranstaltung viel zu schnell, wenn man danach nicht in die Puschen kommt. Nach zehn Jahren als Veranstaltungs-Organisatorin (und -Besucherin) weiß ich, wie man es macht.

Hier meine Tipps für die Nachbereitung einer Tagung

  • Brainstorming
    für neue Blogbeiträge, Produktideen, Anregungen,
    Verbesserungsvorschläge im Allgemeinen,
    Ideen für künftige Kooperationen,
    worüber will ich mehr lernen und welche Kurse oder Seminare müsste ich dafür besuchen?
    Am besten direkt vor Ort oder auf der Heimfahrt, solange ich mich noch erinnern kann.
  • Alle Notizen in die ToDo Liste übertragen. Mit Fälligkeitsdatum.
    Meine ToDo-Liste ist übrigens in Trello. Du kannst sie gern für dich nutzen.
    ToDo Liste in Trello, Wochenplanung
    Ich nutze vor Ort (und überhaupt immer) ein Notizbuch und notiere mir alles Wichtige. Da kommt aber oft einiges zusammen und das muss ich dann hinterher erst mal aufbereiten. Das geht sonst im Notizbuch unter und wird nie abgearbeitet.
  • Buchvorschläge direkt kaufen. Und auch zeitnah lesen!
  • Visitenkarten ins Adressbuch übertragen.
    Inklusive Gesprächsnotizen. Das ist wirklich eine Fleißarbeit, die sich sehr lohnt!
    Wenn das Adressbuch digital ist, braucht man dafür inzwischen eine Einwilligung (Datenschutz und so). Also auch die bitte dabei haben und unterschreiben lassen 😉
    Was wurde besprochen, gibt es ToDos? Ich verschicke meist im Veranstaltungsnachgang noch E-Mails an meine neuen Kontakte. Welche Kontakte aus meinem Netzwerk könnten hilfreich sein? Gibt es Links oder Buchvorschläge, die besonders gut passen? Kooperationsmöglichkeiten oder Terminanfragen? Wichtig ist hier immer einen Mehrwert zu schaffen. Nicht “was will ich”, sondern “wie kann ich dem neuen Kontakt behilflich sein”.
  • Die Hashtags zur Veranstaltung nachlesen.
    Alle Links anklicken. Dokumente downloaden und wichtige Artikel aus den Links lesen und weiter verteilen.
  • Presseberichte und Blogartikel über die Veranstaltung lesen und kommentieren.
    Was gefällt, wird auch in den Sozialen Netzwerken geteilt. Sharing is Caring.

Eine vorbildliche Nachbereitung hat Thorsten Ising. Er ist Trainer für Social Media Management und Digitale Kommunikation. Seine Postkarte war schon drei Tage nach Veranstaltung in meinem Briefkasten. Vielen Dank dafür! Dinge mit der Post zu verschicken, das hat definitiv einen besonderen Charme. Deswegen mache ich das auch gern.

 

Ich greife noch mal einen Tipp aus der Veranstaltungs Vorbereitung auf: Fahrgemeinschaften bilden.

So kann man auf der Rückfahrt direkt die neuen Impulse und Ideen besprechen. Ich habe zum Beispiel mit Sabrina eine komplett neue Social Media Strategie auf dem Rückweg von Nürnberg erstellt. Das hat sich wirklich gelohnt. Denn in der Theorie habe ich einen exzellenten Plan, den ich nur noch umsetzen muss.

Kosten im Blick behalten

Da Konferenzen immer ordentlich Geld kosten, ist die Nachbereitung für mich Pflicht.

Stelle also deine Ausgaben für die Veranstaltung genau zusammen (auch deine Arbeitszeit) und liste auch deine Einnahmen auf. Hast du dort viel gelernt und welchen Wert hat das für dich? Wie viele Kunden konntest du dort akquirieren?

Veranstaltungen, die am Ende keine ausgeglichene Bilanz haben, besuche ich dann ganz konsequent nicht noch ein zweites mal.

Wie bereitet ihr eure Veranstaltungen nach?

10 Comments
  • Kati
    Posted at 12:33h, 28 Mai Antworten

    Treffend zusammengefasst!
    War schön dich endlich persönlich getroffen zu haben!
    LG Kati
    http://www.kuchenkindundkegel.de

    • Mareike
      Posted at 13:10h, 28 Mai Antworten

      oh ja! und vielen lieben Dank für die viele Mühe, die du dir mit dem Tisch reservieren gemacht hast. Sau leckeres Essen!

  • Martina von Jolinas Welt
    Posted at 13:01h, 28 Mai Antworten

    Du bringst es mal wieder charmant und direkt auf den Punkt und das trotz großer Hilfe von Murphy und seinen Kollegen.
    Ich denke ich muss doch unbedingt mal mit dem Zug fahren, denn dort bilde ich mir ein gleich schön arbeiten zu können, im Auto kann ich das nicht, selbst aufs Handy schauen geht gar nicht.
    Ich nehme auch immer so viel für mich mit, nur Visitenkarten dieses mal nicht, blöd wenn man seine eigenen bis auf 4 zu Hause lässt, grrr

    • Mareike
      Posted at 13:11h, 28 Mai Antworten

      Sag mir unbedingt, ob es was gebracht hat, wenn du das probiert hast!

  • Nele
    Posted at 13:01h, 28 Mai Antworten

    Hey Mareike,
    Ich hatte beim Lesen gerade wirklich einen “aha-moment”. Wir waren dieses Jahr auf der Blogfamilia und es war sooo toll aber mittlerweile habe ich das Gefühl, das viel davon “verpufft” ist (also die ganzen tollen Ideen, Gedanken und auch Bekanntschaften die man da gemacht hat). Jetzt weiß ich ein bisschen warum und was ich das nächste mal besser machen kann 🙂
    Auf der Westfam werden wir auch sein, ich bin schon gespannt!
    Liebe Grüße
    Nele

    • Mareike
      Posted at 13:08h, 28 Mai Antworten

      Liebe Nele,
      ich hab ja 10 Jahre lang als professionelle Veranstaltungs Organisatorin gearbeitet: irgendwann hat man es raus 😉
      und ich freue mich, wenn ich dir einen Schubs in die richtige Richtung geben konnte.
      Wir sehen uns dann auf der Westfam. Freu mich, dich dort kennen zu lernen.
      Viele Grüße
      Mareike

  • Evelyn
    Posted at 09:58h, 16 Oktober Antworten

    Hallo Mareike,

    danke für deinen hilfreichen Artikel. Ich habe schon mit der Nachbereitung angefangen, da gibt es aber auf jedenfall Verbesserungsbedarf!
    Und auch nochmal danke für deinen tollen Vortrag auf der Familycon! Mitreisend, verständlich und auf den Punkt!

    Liebe GRüße Evelyn

    • Mareike
      Posted at 12:43h, 16 Oktober Antworten

      Das Wichtigste: nicht überwältigen lassen von “eigentlich müsste ich jetzt noch….” immer eins nach dem anderen abarbeiten und Zwischenziele feiern (Sekt und so)

  • Meine Pinterest Erfahrungen - mit 5 Schritte Anleitung zum Nachmachen | Mami Startup - Homepage verbessern & Blog einrichten: Zeige ich dir auf dem nächsten Blogger Event.
    Posted at 21:08h, 30 April Antworten

    […] ist eine ausgiebiege Hashtag Recherche mit zugehöriger Kampagne auf Twitter. So wie für meinen Artikel über Veranstaltungsnachbereitung. Darüber schreibe ich mal an einem anderen Tag. Ein Blog ohne Besucher ist allerdings eine sehr […]

  • 5 einfache Möglichkeiten einen Veranstaltungsbericht zu schreiben | Mami Startup - Homepage verbessern & Blog einrichten: Zeige ich dir auf dem nächsten Blogger Event.
    Posted at 15:23h, 25 Juni Antworten

    […] Setze die Veranstaltung in Relation zu einem größeren Zusammenhang. So habe ich das Elternbloggertreffen im Südwesten zum Beispiel als Beispiel dafür erwähnt, “warum Blogger Events so super wichtig sind”. Die #denkst in Nürnberg als Anlass dazu genommen, darauf hinzuweisen, wie wichtig es ist, Veranstaltungen auch ordentlich nachzubereiten. […]

Post A Comment